Heller Boden: Einrichtung mit Stil

Autor: DREIECK DESIGN Redaktion
Zuletzt aktualisiert: 08.08.2022

Heller Boden: Einrichtung im individuell-stilvollen Design

Die beste Wahl für Ihren Wohnbereich ist ein heller Boden? Einrichtung, Wandfarben und Dekor dafür zu finden, ist der nächste Schritt und erfordert einen ausgeprägten Sinn für Feinabstimmungen. Denn das Mobiliar soll natürlich nicht nur zum Boden passen, sondern das Ambiente Ihres Schlaf- oder Wohnzimmers zur Vollkommenheit abrunden. Wie Sie Ihr Gespür für geschmackvolle Einrichtung mit Designer Know-how kombinieren können, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Heller Boden: Einrichtung mit hellen oder dunklen Möbeln?

Die Wahl des Bodens bildet die Grundlage für die weitere Einrichtung eines Wohnbereichs. Denn anhand des Grundmaterials und der Grundfarbe erfolgen die weiteren Entscheidungen für

  • Wand- und Deckenfarbe,
  • Dekorationen
  • und natürlich der Möbel.

Ist Ihre Wahl für das Wohnzimmer beispielsweise ein heller Boden, stehen dunkle Möbel oft zur Debatte. Doch ist dieser Kontrast wirklich die richtige Entscheidung und wirkt ein heller Boden durch helle Möbel nicht viel einladender?

 


Heller Boden & helle Möbel: Harmonie für Ihr Wohnzimmer

Ihre Wahl für das Wohnzimmer war ein heller oder sogar ein weißer Boden. Welche Möbel Sie nun für Ihr vollendet abgestimmtes Einrichtungs-Ensemble wählen, hängt davon ab, welche Ziele Sie sich gesetzt haben. Wenn Sie ein harmonisches Ambiente mit weitläufiger Optik und Freiheitsgefühl bevorzugen, dann sollten Sie auf helle Möbel setzen.

Helles Laminat ist nicht umsonst eine beliebte Wahl. Die sanften Naturfarben laden zum Wohlfühlen ein und vermitteln sauberen Komfort und Gemütlichkeit, ohne den Raum zu beschweren. Um diese Schwerelosigkeit zu erhalten, ist es wichtig, eine Einrichtung zu wählen, die sich daran anpasst. Geeignet sind hier beispielsweise Möbel aus:

  • Glas
  • Eiche
  • Ahorn
  • Silberahorn
  • Buche
  • Esche
  • Zirbe

Massivholzkonsole FLAIR in Eiche von DREIECK DESIGN
(Foto zeigt Massivholzkonsole FLAIR in Eiche von DREIECK DESIGN)

Die hellen Holznuancen passen sich wunderbar an die weichen Farben eines Laminatbodens an und erweitern die sanfte Unaufdringlichkeit einer natürlichen Einrichtung. Aber nicht nur Beige- und Brauntöne sind hier passend, sondern natürlich auch Cremefarben. Ebenso sind Stein- und Erdtöne, die ins Fein-Rötliche tendieren, absolut passend. Ein heller Boden heißt weiße Möbel ebenso willkommen – wie gut das passt, sieht man beispielsweise am skandinavischen oder maritimen Einrichtungsstil.

Tipp: Für eine ausgefeilte Schwebe-Optik und ein Extra an Leichtigkeit in den Wohnräumen setzen Sie am besten auf Glasmöbel. Nach Maß designt, fügen sich diese millimetergenau in Ihren Wohnbereich ein und bringen zudem verspielte Lichtreflexe mit ein. Eine gute Wahl sind beispielsweise Tische mit Holz-Glas-Kombination oder Möbel mit Glaselementen.

Glas Couchtisch mit Holztablett SERVA
(Foto zeigt Glascouchtisch SERVA mit Holztablett in Eiche von DREIECK DESIGN)


Heller Boden & dunkle Möbel: geschmackvoller Kontrast

Die Kombination aus heller Boden und weißen Möbeln ist natürlich nicht die einzige geschmackvolle Wahl, die Sie treffen können. Helles Laminat begrüßt dunkle Möbel durchaus, vorausgesetzt, ein gewisser Stil wird verfolgt und beibehalten. So können Sie mit Kontrasten spielen und dadurch Akzente setzen, die Ihre Räumlichkeiten einladend und modern wirken lassen.

Ist Ihr Boden ein helles Laminat, sind dunkle Möbel daher nicht per se zu verachten: Denn erst auf hellem Untergrund gelingt es, faszinierende Möbel gekonnt in Szene zu setzen. Es lohnt sich also, sich edle Designerstücke anzuschaffen, die an den Charakter des Grundrisses angepasst sind. Achten Sie hierbei unbedingt darauf, warme Farben zu einem warmen Boden zu verwenden, denn kalte Farben heben sich von einem hellen, warmen Laminat unschön ab. Das gilt auch für sehr dunkle Möbel.

Wohnzimmer mit hellem Boden und dunklen Designermöbeln
(Foto zeigt Holzkonsole FLAIR (in Sonderlackierung) und Esstisch QUADRO MAGNUM von DREIECK DESIGN)

Zudem sollten Sie besonders ausladende Möbel eher sparsam verwenden, damit kein Eindruck der Überladenheit entsteht. Denn durch den Kontrast aus heller Boden und dunklen Möbeln werden diese hervorgehoben und ziehen alle Blick auf sich. Soll der Fokus auf einzelnen Designerstücken liegen, darf also nicht zu viel „Konkurrenz“ im Raum vorhanden sein. Mit Gefühl platziert, wirkt der Wohnraum dann nobel, extravagant und gleichzeitig modern.

Tipp: Sind Sie nicht gerne sparsam mit dem Mobiliar, dann können Sie, um Abwechslung zu schaffen, auch auf Glasmöbel setzen. Glasmöbel bringen Leichtigkeit mit ein und setzen mit Glanzreflexen und reduzierter Formensprache ebenso exquisite Akzente. Beispielsweise wirkt eine Vitrine mit Holzelement kunstvoll wie auch schwerelos und inszeniert Ihre edelsten Stücke hervorragend. Ein Esstisch aus Glas hingegen kann in kristallen wirkendem Floatglas oder in dunklen Farben entworfen werden.

Glasvitrine mit Massivholzschubladen SOLUS FLY
(Foto zeigt Glasvitrine mit Massivholzschubladen in Nussbaum SOLUS FLY von DREIECK DESIGN)
 


Heller Boden & weiße Möbel

Üblicherweise fällt die Wahl bei einem hellen Boden auf helle Möbel, da das Mobiliar die zurückhaltenden Farben des Laminats ergänzen sollte. Allerdings ist ein Mobiliar komplett in weiß ebenfalls kein Tabu:

Gerade in Kombination mit hellem Laminat bringt eine Einrichtung in Weiß eine besondere Reinheit mit, wirkt vollkommen frisch und leicht. Geben Sie aber auch hier darauf acht, nicht zu viel Weiß einzubringen und gegebenenfalls mit Dekor in warmen Farbakzenten, z.B. vielen Braun- und Rottönen, auszugleichen. So wirkt die Wärme der Farben der kühlen Frische des Mobiliars entgegen und verleiht Ihren Wohnräumen entspannte Behaglichkeit.

 

Tipp: Um Abwechslung zu schaffen, können hier und da auch Glasmöbel ergänzend zum Weiß platziert werden. Die maßgeschneiderten Allrounder sind nicht nur ein edler Hingucker, sondern durch ihr vornehm-zurückhaltendes Design zugleich eine gekonnte Kombination mit dem anderen Mobiliar. Beispielsweise passt eine Glaskonsole mit weißem Element im Eingangsbereich zur Einrichtung und schafft trotzdem Abwechslung. Ein Beistelltisch aus Glas in geraden Linien schmeichelt Ihrem Wohnzimmer.

Glaskonsole mit weißen Schubladen FLY
(Foto zeigt Standspiegel GIOLINA und Glaskonsole FLY mit weißem Schubladenelement von DREIECK DESIGN)

 

Die Wirkung des Raumes mit der Wandfarbe beeinflussen

Oft stellt man sich nur eine Frage: Die Wahl ist ein heller Boden, welche Möbel passen denn nun dazu? Dabei ist das bei weitem nicht der einzige Faktor, der für eine wirkungsvolle Inneneinrichtung entscheidend ist. Es ist auch essenziell, die richtige Wandfarbe zu wählen, denn diese kann die Wirkung des Raumes stark beeinflussen. Beispielsweise kann eine dunkel gestrichene Wand entscheiden, ob Ihr Mobiliar zur Geltung kommt oder nicht, zu viel ist oder den Raum optimal ausfüllt. Hier die Wirkung der Farbenlehre:

  • Kombinieren Sie das helle Laminat mit dunklen Wänden an der Seite und belassen Sie die Rückwand weiß, verlängert dies den Raum optisch. Mit heller Decke wirkt er zudem höher.

 

Tipp: Sind die Fenster an der Rückseite des Raumes platziert, sind eine helle Wand- und Bodenfarbe besonders empfehlenswert, denn diese verstärken den Lichteinfall und erhellen Ihre Wohnräume.

 

  • Ist der Raum Ihnen zu groß, kann eine dunkle Rückwand (auch: dunkle Farben) den Raum verkleinern. Dies ist besonders bei allzu hohen Decken zu empfehlen.

 

  • Sind helle Farben Ihre bevorzugte Wahl, kann dies eine freundliche Atmosphäre begünstigen, aber auch schnell allzu steril wirken. Achten Sie daher auf dunkle Akzente hier und da, um den Eindruck zu erden und den lichten Komfort Ihres Wohnraumes zu erhalten.

 

Wenn Sie mit den Farben der Wände spielen, können Sie Ihre Wohnräume weiter oder tiefer, wärmer oder frischer erscheinen lassen. Die Kombination aus heller Boden und hellen Möbeln bzw. dunklen Möbeln bestimmt die Wirkung Ihrer Einrichtung also nur in den Grundlagen ­– eine Feinabstimmung der Wände und des Dekors ist ebenso wichtig.

 

Ihre Wahl ist ein heller Boden: Welche Möbel und Materialien sind passend?

Die Wahl für Ihr Wohnzimmer ist heller Boden und dunkle Möbel sollen mit hinein? Ob helle oder dunkle Möbel, ist gar nicht so wichtig für ein edles Ambiente – Wichtig ist nur, dass Sie Ihren Stil beibehalten und auch mit dem Dekor passende Designs mit einbringen. Folgende Materialien bieten sich für hellen Boden an:

 

Metall und Glas

Heller Boden, helle Möbel – wie die restliche Einrichtung gestaltet werden soll, ist dann nicht immer ganz klar. In so einem Fall empfiehlt es sich, auf dezente Metall und Glaselemente zu setzen, denn diese sind Allrounder und passen zu fast jedem Ambiente.

Tipp: Erweitern Sie Ihr Mobiliar-Ensemble um luxuriöse maßgefertigte Glasmöbel, die perfekt auf den Charakter Ihrer Räumlichkeiten abgestimmt sind. Optiwhite- oder mit schwebender Optik verleihen Räumen mit schwerem Mobiliar Leichtigkeit und bringen durch hell reflektierende Flächen Licht in den Wohnraum.

 

Naturmaterialien

Auch Naturmaterialien sind fast immer passend. Außer, Sie setzen auf Vintage und Industrial-Style – dann sollten Materialien wie Chrom, Stahl, Glas oder Kupfer überwiegen. Doch bei einer Einrichtung mit hellem Boden sind Baumwollfasern, Leinen, Leder und Felle die erste Wahl. Spielen Sie auch mit Gegenständen aus Naturstein, Marmor oder Keramik.

Ein Beistelltisch mit Keramikplatte erzeugt neben einer Ledercouch beispielsweise einen kühlen, modernen und noblen Eindruck. Möchten Sie es lieber gemütlicher, sind Holzelemente im Glastisch ein extravaganter Hingucker, der in Kombination mit Blumenvasen und Leinenbezügen behagliche Wärme Einzug in Ihr Wohnzimmer halten lässt.

 

Massivholzcouchtisch SERVA WOOD
(Foto zeigt Couchtisch MONUMENT in Massivholz Eiche von DREIECK DESIGN)

 

Heller Boden: Möbel, Dekor und Wandfarbe sollten zusammenpassen

Zum Abschluss: Was auch immer Ihren Vorlieben entspricht, sollte Ihre erste Wahl sein. Dennoch ist es wichtig, gewisse Faktoren miteinzubeziehen, um ein wirklich harmonisches Gesamtbild zu erschaffen, das in sich stimmig ist. Denn ob kühl und nobel, schlicht und modern oder warm und komfortabel: Alle Komponenten müssen zusammenspielen. Das gelingt dann am besten, wenn Sie sich für einen Stil entscheiden und diesen ganz klar beibehalten. Freuen Sie sich auf die Ergebnisse Ihrer Einrichtungskunst!

 

FAQ

Welche Möbel passen zu hellem Laminat?

Im Wohnzimmer ist ein heller Boden? Dunkle Möbel sind genauso passen wie helle Möbel. Dunklere Materialien setzen edle Kontraste, helle Möbelstücke ergänzen die Farbe des Laminats hervorragend und bringen Harmonie in die Räumlichkeiten.

Was passt zu hellem Holzboden?

Zu einem hellen Holzboden passt vieles. Setzen Sie auf:

  • helle oder dunkle Holzmöbel
  • edle Glasmöbel
  • Holzmöbel mit Rot- oder Gelbnuancen (z.B. Kirschholz)
  • Naturmaterialien
  • weiße Möbel

Behalten Sie einen Stil bei und achten Sie bei weißen Möbeln auch auf ausgleichende Akzente, damit der Raum nicht zu steril wirkt.

Was ist besser: heller oder dunkler Boden?

Je nachdem, welche Wirkung Sie bevorzugen, ist ein heller oder dunkler Boden besser. Ein heller Belag kann den Raum optisch größer wirken lassen, ein dunkler eben begrenzter. Je nach Raum kann ein anderer Effekt wünschenswert sein. Bei großen Räumen ist es beispielsweise oft Methode, den Boden und eine Wand im dunklen Design zu wählen, um den Raum zu erden und nicht allzu weitläufig erscheinen zu lassen.

 

 

 

 

 

Verwenden Sie für das beste und schnellste Surferlebnis einen der Browser der neuesten Generation: Edge, Chrome, Firefox, Safari. Bei Verwendung von Browsern der älteren Generation können Browser- und Funktionsfehler auftreten.